Heidi Thomas, Drehbuchautor

Heidi Thomas ist eine Drehbuchautorin und Dramatikerin, die am besten für Call the Midwife bekannt ist. Die BBC-TV-Serie, die 2012 begann, war ursprünglich eine sechsteilige Adaption einer Trilogie von Memoiren von Jennifer Worth, die an ihre Erfahrungen als Hebamme im East End von London erinnert. Es war ein sofortiger Hit, mit 10 Millionen Zuschauer pro Woche, zu einem der beliebtesten Dramen von BBC One und zu einem festen Bestandteil der Weihnachtspläne.

Heidi Thomas wurde 1962 geboren und wuchs als ältestes von drei Kindern in den grünen Vororten von Liverpool auf. Ihr Vater betrieb ein Abflussreinigungsgeschäft, während ihre Mutter sich um die Kinder kümmerte, darunter Heidis jüngster Bruder David, der mit Down-Syndrom geboren wurde.

Heidi studierte Anglistik an der Universität Liverpool und verkaufte Damenunterwäsche in einem Kaufhaus. Während eines Anfalls von Virushepatitis, was sie nach ihrem Abschluss nicht in der Lage ließ, sich für Jobs zu bewerben, Sie nahm an einem Wettbewerb für neue Stücke teil und gewann einen Preis für ihr Debüt, Alles Fleisch ist Gras. Während der Produktion ihres nächsten Stücks Shamrocks and Crocodiles lernte sie den Schauspieler Stephen McGann kennen. Sie heirateten weiter, und viele Jahre später wurde Stephen als Hausarzt in Call the Midwife besetzt.

Nach fast einem Jahrzehnt im Theater schaffte Heidi den Sprung ins Fernsehen und schrieb zunächst an bestehenden Serien wie Soldier, Soldier und Doctor Finlay. Zu ihren weiteren Drehbuchautoren gehören Lilien, basierend auf den Erinnerungen ihrer Großmutter, und Adaptionen klassischer Romane, darunter Elizabeth Gaskells Cranford, Noel Streatfeilds Ballet Shoes und Louisa May Alcotts Little Women.

DISC EINS: Du gehörst mir von den Duprees
DISC ZWEI: Penny Lane von den Beatles
DISC DREI: Gentle on my Mind von Dean Martin
DISC VIER: Wer wird mir Schlaflieder singen? von Kate Rusby
DISC FIVE: Das erste Mal sah ich dein Gesicht von Roberta Flack
DISC SIX: Finishing The Hat von Josh Groban
DISC SEVEN: Agnus Dei aus Requiem, op. 48, dirigiert von Nigel Short und aufgeführt vom London Symphony Orchestra Chamber Ensemble und Tenebrae
DISC EIGHT: Both Sides, Now von Joni Mitchell

BUCHAUSWAHL: London Labour and the London Poor von Henry Mayhew
LUXUSARTIKEL: Eine Wärmflasche
CASTAWAYS FAVORIT: Both Sides, Now von Joni Mitchell

Moderatorin: Lauren Laverne
Produzentin: Sarah Taylor

Weniger anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.